Craniosacrale Therapie

Definition:

Die Craniosacrale Osteopathie wurde von Dr. William Garner Sutherland als ein Teil der Osteopathie entwickelt. Ausgangspunkt ist der craniosacrale Impuls, die an und abschwellende Bewegung der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit.
Dieser Rhythmus ist am Schädel und am gesamten Körper wahrzunehmen.

Was ist die Craniosacrale Therapie?

Es sind achtsame Berührungen, aber spezifische Mobilisationen hauptsächlich am Kopf (lat. cranium), Kreuzbein (lat. sacrum) und Wirbelsäule. Somit wird eine Bewegungsfähigkeit der eingeschränkten Strukturen wieder hergestellt. Wenn Funktionseinschränkungen und Krankheitssymptome bestehen, gerät das craniosacrale System aus dem Gleichgewicht.

Das zentrale Nervensystem – Gehirn und Rückenmark – werden in Mitleidenschaft gezogen. So kann ein Schleudertrauma zu Schwindel, eine Entzündung der Archillessehne zu Kopfschmerzen führen. Viele solcher Funktionsstörungen, ob akut aufgetreten oder schon lange vorhanden, können mit CSO gelindert oder sogar beseitigt werden. CSO ist eine Ergänzung zur manuellen Therapie, harmonisiert die Funktion des Hormonsystems und weckt die Selbstheilungskräfte des Organismus. Die negativen Auswirkungen von Stress und Krankheit werden gelindert, es kommt zu seelischer und körperlicher Entspannung.

Terminvereinbarung unter

0771 - 89 89 565

Behandlungszeiten

Montag

08.30 – 19.00 Uhr

Dienstag

08.00 – 12.30 Uhr
14.00 – 19.30 Uhr

Mittwoch

08.00 – 13.30 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr

Donnerstag

08.00 – 12.00 Uhr
14.30 – 19.30 Uhr

Freitag

08.00 – 12.30 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr


GESCHENK-
GUTSCHEIN

Sie möchten Ihren Lieben oder sich selbst etwas Gutes tun und Wohlbefinden verschenken?
Wir beraten sie gerne!

 

Behandlungserfolge können erzielt bei

  • Tinnitus
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Schwindel
  • Depressionen
  • Stress
  • Nachsorge bei Schlaganfall
  • Nervensystemerkrankungen
  • Entwicklungsstörungen von Säuglingen/Kindern
    (Schiefhals, Asymmetrie, etc.)
  • Blutdrucksschwankungen
    • Kopfschmerz /Migräne
    • Nacken / Rückenschmerzen
    • Wirbelblockierungen
    • akute / chronische Schmerzen
    • Kiefergelenkstörungen / Entspannungsprobleme
    • Lern- / Konzentrationsstörungen
    • Folgen von Operationen und Unfällen
    • Verdauungsprobleme
    • Schwangerschafts- / Menstruationsbeschwerden